PDA

Vollständige Version anzeigen : Talkum - ja oder nein?


Schmuddelkind
08.06.2010, 22:09
Hallo zusammen.

Mehr zufällig wurde bei uns in den letzten Tagen das Thema "Bälle talkumieren" angesprochen. Und niemand scheint sich so recht sicher zu sein, ob man das nun während eines Turniers darf oder nicht.
Mir selbst haben verschiedene Leute immer gesagt, dass man das nicht darf. Andere sagen, außerhalb der Anlage ja, an der Bahn nein.
Aber was stimmt denn nun?

Ich habe mich deshalb heute mal mit dem DMV-Regelwerk befasst und versucht, darin etwas zu finden, dass mir dazu eine klare Antwort geben kann.
Aber wirklich was gefunden, tja, irgendwie jein?
Zwei, drei Passagen, die sich auf Hilfsmittel beziehen oder die Beschaffenheit der Bahnen usw. Aber das kann mE alles so oder so ausgelegt werden.

Deshalb möchte ich diese Frage einmal an euch weitergeben und hoffe auf eine hilfreiche Antwort, mit Begründung und/oder Zitat.

Und die Talkum-Frage zog und zieht noch gleich eine weitere nach sich: Wenn ich kein Talkum benutzen darf (Gesetz dem Fall, das ist tatsächlich so), warum darf ich dann meinem Ball im Staub wälzen? Weil der Dreck halt da ist und so ein Ball ja auch immer mal runterfallen kann und die Bahn eh immer ein wenig dreckig ist? ;) Ich weiß et nich.

In der Hoffnung auf klärende Antworten, schon mal besten Dank im Voraus.

rain
08.06.2010, 22:36
Warum sollte das den Verboten sein?

Schmuddelkind
08.06.2010, 23:05
Warum sollte das den Verboten sein?


... warum war nicht die Frage, sondern ob. ;)

rain
08.06.2010, 23:31
INTERNATIONALE SPIELREGELN S1
8. Schlag / Ball im Spiel (14)

"..........Sobald der im Spiel befindliche Ball die Grenzlinie ordnungsgemäß passiert hat, sind ein Wärmen oder Kühlen oder jede andere Maßnahme zur Änderung der Balleigenschaften nicht mehr erlaubt."

Also ist doch das Behandeln des Balles vor dem Überschreiten der Grenzline erlaubt oder ??? ;)

Die Sache mit nicht auf der Anlage höre ich auch immer wieder.

Vielleicht meldet sich ja mal einer zu Wort der es genau weiß. z.B. aus Berlin :p :p :p

Pommes
09.06.2010, 00:48
Da ich nun auch schon einige Zeit diese Sportart betreibe, meine ich mich noch dunkel an Zeiten zu erinnern, wo wie ich glaube es spezifisch in dem betreffenden Regelwerk stand, dass das Talkumieren von Bällen verboten war. Damals kamen auch einige Spieler auf diese Idee, und die nachfolgenden Spieler wunderten sich über ein sehr merkwürdiges Ballverhalten beim Bespielen der jeweiligen Bahn.
Es soll wohl sogar bewusst der Einsatz von Talkum zur Präparierung von Banden vorgekommen sein.
Wer Talkum kennt weiss, dass man dieses nicht einem Wedel oder einem trockenen Tuch wegbekommt, sondern eher mit Wasser. Deswegen wurde damals diese Unsitte verboten bzw.
der spezielle Einsatz von Talkum.

Ich würde es als Unsportlichkeit ansehen, wenn durch den Einsatz solcher Mittel nachfolgende Spieler ihre gewohnte Spielweise nicht mehr ausführen können. Vielleicht fällt dann auch noch solch eine Aussage wie: "Jeder Spieler/in ist für die Sauberkeit der Bahn selber verantwortlich."
Jaja...nur wenn ich diese Bahnenveränderung nicht sehe bzw. erahne, was dann?
Schlagwiederholung beantragen jedesmal?
Der Nächste ölt oder cremt vielleicht noch seine Bälle ein, sofern diese es nicht schon selbst tun.
(Ballkundige wissen, was gemeint ist.) ;)

Einen Ball zu sanden sehe ich als nicht so schlimm an, wenn der jeweilige Spieler oder seine Mitspieler danach die Bahn säubern. Wenn aber nun jeder anfängt, das auf der Bahn verteilte Talkum per Wasser nach seinem Schlag zu entfernen, sehe ich doch ein grosses Konfliktpotential aufkommen. s5:-)

@rain
Bärliner ist noch nicht so lange bei dieser Sportart dabei, um diese vergangenen Zeiten kennengelernt zu haben. Aber es gibt ja noch ein paar andere altgediente Bahnengolf-Veteranen in diesem Forum, die bestimmt ihr Wissen darüber kundgeben können.

pinkydiver
09.06.2010, 02:31
@Pommes

Ich spiele schon seit 1970, Talkum war noch nie explizit verboten !! es gab mal eine Zeit (so um 1980) da lief das Mitführen von Sand- oder Talkumdöschen unter unerlaubte Hilfsmittel. Ergo - der Betreuer oder teamkollege hat einem den talkumierten Ball von außen gereicht.

Die Wirkung von Talkumresten auf der Bande wird regelmäßig überschätzt, das macht nämlich normalerweise garnix aus !! anders sieht sie Sache aus wenn man die Bande direkt einschmiert. Dies bekäme da nur mit einem feuchten Tempo runter. Das könnte man auch als unerlaubte Veränderung an der Bahn während des Turniers ahnden.

DC

Schmuddelkind
09.06.2010, 11:30
Genau das, was pommes da geschrieben hat, ist in unserer Diskussion nämlich genau so erwähnt worden.

Beliebt ist der Einsatz von Talkum ja z.B. bei einem Bandenschlag an der 13. Und ich wäre mir auch nicht so sicher, ob sich nicht doch die Bandeneigenschaften verändern, wenn vorher mehrere Spieler mit Talkum arbeiten und ich spiele ohne das Zeug hinterher. Wenn dann mein Ball nicht das tun würde, was er soll, würde ich mich schon immer fragen, ob das am Talkum liegt oder nicht.

Und die von rain zitierte Passage habe ich u.a. auch gefunden. Weiter hinten im Regelwerk wird auch generell der Einsatz von Hilfsmitteln verboten (außer Kühlen und Wärmen). Und in diesem Sinne ist Talkum ja nun einmal ein Hilfsmittel, oder? :)

rain
09.06.2010, 12:39
Ich würde es als Unsportlichkeit ansehen, wenn durch den Einsatz solcher Mittel nachfolgende Spieler ihre gewohnte Spielweise nicht mehr ausführen können. Vielleicht fällt dann auch noch solch eine Aussage wie: "Jeder Spieler/in ist für die Sauberkeit der Bahn selber verantwortlich."



Da kann ich dir nur Recht geben. Aber wer weiß es jetzt wirklich? Das schöne an Regeln ist immer die " Auslegungssache" :D :D :D

@ Schmuddelkind
Ich frag mal offiziell nach. Bin gespannt was ich für eine Anwort bekomme.

Michael
09.06.2010, 17:27
Laut Internationaler Spielregeln in S1:

13. Hilfsmittel

(1) Die Benutzung oder das Mitführen von Hilfsmitteln (z.B. Zieleinrichtungen, Wasserwaagen oder Funkausrüstungen) ist
für alle auf der Turnieranlage befindlichen Personen während des Turniers verboten.

(2) Die Benutzung von Kühl- oder Wärmeausrüstung ist erlaubt.

(3) Pistenpläne oder andere schriftliche Unterlagen können bei allen nationalen und internationalen Wettbewerben verwendet
werden.

(4) Windschutz ist nur durch Gegenstände, nicht jedoch durch Personen erlaubt. Anzahl und Standorte des Windschutzes
dürfen nur durch ein Mitglied des Schiedsgerichts festgelegt werden. Bei veränderten Bedingungen kann die festgelegte
Position des Windschutzes nur an der jeweils ausgewählten Bahn durch Spieler oder Betreuer verändert werden. Während
eines Schlages muss die Position des Windschutzes unverändert bleiben.

Man hätte es unter 13 Punkt 1 als z.B. aufführen können; so ist es wieder einmal schwammig auszulegen!!!!! :( :( :(

pinkydiver
09.06.2010, 19:49
Wo steht was von Talkum oder Sand, außerdem was solls, dann benutze ich das Zeug außerhalb der Anlage und führe den talkumierten Ball separiert in meinem Täschen mit . Die Diskussion ist doch Schwachsinn. Und das haben wohl auch schon die Funktionäre mitbekommen.

Teufel
10.06.2010, 11:39
Diese Schmiererei ist eine eindeutige Verschmutzung der Bahn und demnach verboten!

Was soll das?? Ich habe einen suuper Ball für Bahn XY ,nur leider braucht der Regen,
also nehm ich eine Gießkanne mit auf die Runde und wässere erstmal schön die Bahn
und mache mein Ass....
Ach soo eure Bälle laufem im nassen nicht ??? Na so ein Pech aber auch,
da musste eben putzen.....s4:-)

teufelchen7779
10.06.2010, 11:56
Diese Schmiererei ist eine eindeutige Verschmutzung der Bahn und demnach verboten!

Was soll das?? Ich habe einen suuper Ball für Bahn XY ,nur leider braucht der Regen,
also nehm ich eine Gießkanne mit auf die Runde und wässere erstmal schön die Bahn
und mache mein Ass....
Ach soo eure Bälle laufem im nassen nicht ??? Na so ein Pech aber auch,
da musste eben putzen.....s4:-)

Das wäre doch mal cooler Sport *gris*

Keks
10.06.2010, 12:03
Talkum ist generell erlaubt. Wenn man dies benutzt, muss man dies auch anderen Leuten zu Verfügung stellen, wenn diese darum bitten.

Wenn man Talkum benutzt, sollte man danach auch die Bande wieder abwischen, sonst könnte dies böse Auswirkungen auf die danachfolgenden Spieler haben!

rain
12.06.2010, 16:33
Ganz offiziell:

Das talkumieren von Bällen ist nicht verboten !!!!

@Schmuddelkind

Habe leider keine E-Mail von euch, aber wir sehen uns ja morgen :)

Golftiger
12.06.2010, 18:59
Ich benutze Talkum schon seit dem ich Minigolf spiele. Ob dies erlaubt ist, wurde schon damals (1982) diskutiert. Ich habe sogar ende der 80er Jahre einmal Strafpunkte bekommen. Diese wurden aber nach Einspruch wieder zurückgenommen. Vor kurzen war dann mein Vorrat an Talkum zu Ende. In der Apotheke habe ich mir dann neues geholt. Auf der Dose steht unter Verwendung: Gummi- und Kunststoffpflege. Und wie und wann ich meine Bälle pflege, ist doch wohl meine Sache.

Wer Talkum so benutzt, das soviel Reste am Ball bleiben und hinterher Bahn und Bande verschmutzen, sollte es besser bleiben lassen.

Zelebrator
14.06.2010, 21:10
Diese Schmiererei ist eine eindeutige Verschmutzung der Bahn und demnach verboten!

Was soll das?? Ich habe einen suuper Ball für Bahn XY ,nur leider braucht der Regen,
also nehm ich eine Gießkanne mit auf die Runde und wässere erstmal schön die Bahn
und mache mein Ass....
Ach soo eure Bälle laufem im nassen nicht ??? Na so ein Pech aber auch,
da musste eben putzen.....s4:-)

http://www.cosgan.de/images/more/bigs/a065.gif

bärliner
15.06.2010, 09:19
Dann auch noch etwas von mir: Talkum, Sand und andere Ballbearbeitungsmittel sind nicht verboten.
Die Hilfsmittel, die in den IntSpR gemeint und beispielhaft aufgeführt sind, beziehen sich auf Einrichtungen zum "Lesen" einer Bahn bzw. für eine präzisere Schlagausführung. Da ist also nicht schwammig, sondern beinhaltet genau die Dinge, die hier wichtig sind.
Den Ball kann ich aber vor dem ersten Schlag behandeln wie ich möchte. Wenn man es genau nimmt, könnte ich einen Rohling auch komplett mit Wasser vollsaugen lassen und dann spielen, wenn's denn hilft. Nur wenn er erstmal im Spiel ist und die Grenzlinie überwunden hat, ist es vorbei mit der Präparierung.
Die Idee mit der Wäserung einer Bahn ist zwar recht lustig, aber nicht möglich, da es sich hierbei um einen Veränderung der Bahn handeln würde, die nicht zulässig ist.
Ob jetzt ein talkumierter Ball immer Spuren hinterlässt oder nicht, vermag ich nicht beurteilen. Wer aber ganz sicher gehen will, sollte im Zweifelsfall die Anspielpunkte an den Banden immer kurz reinigen, denn hier gilt der alte Spruch: jeder ist für die Sauberkeit der Bahn selbst verantwortlich.

Michael
15.06.2010, 11:50
Dann auch noch etwas von mir: Talkum, Sand und andere Ballbearbeitungsmittel sind nicht verboten.
Die Hilfsmittel, die in den IntSpR gemeint und beispielhaft aufgeführt sind, beziehen sich auf Einrichtungen zum "Lesen" einer Bahn bzw. für eine präzisere Schlagausführung. Da ist also nicht schwammig, sondern beinhaltet genau die Dinge, die hier wichtig sind.
Den Ball kann ich aber vor dem ersten Schlag behandeln wie ich möchte. Wenn man es genau nimmt, könnte ich einen Rohling auch komplett mit Wasser vollsaugen lassen und dann spielen, wenn's denn hilft. Nur wenn er erstmal im Spiel ist und die Grenzlinie überwunden hat, ist es vorbei mit der Präparierung.
Die Idee mit der Wäserung einer Bahn ist zwar recht lustig, aber nicht möglich, da es sich hierbei um einen Veränderung der Bahn handeln würde, die nicht zulässig ist.
Ob jetzt ein talkumierter Ball immer Spuren hinterlässt oder nicht, vermag ich nicht beurteilen. Wer aber ganz sicher gehen will, sollte im Zweifelsfall die Anspielpunkte an den Banden immer kurz reinigen, denn hier gilt der alte Spruch: jeder ist für die Sauberkeit der Bahn selbst verantwortlich.

Danke für die Klarstellung!
Somit ist Talkum ein Ballbearbeitungsmittel und nicht verboten! :) :) :) :) :)

Pommes
15.06.2010, 21:52
Danke für die Klarstellung!
Somit ist Talkum ein Ballbearbeitungsmittel und nicht verboten! :) :) :) :) :)
Na dann kann ich ja doch Öl oder Gleitcreme nehmen zur Ballpräparierung! ba1:-)
Vielleicht mehle ich auch meine Bälle, weil ich gerade kein Talkum zur Verfügung habe!? :rolleyes:
Und um dann noch zusätzlich meine Spielgruppe zu ärgern, fasse ich mit den "beschmutzten" Händen nach der Ballpräparierung noch auf die Spielprotokolle, dann klappt es mit dem Schreiben auch nicht mehr! :p

Wundert euch bloss nicht, wenn ein Aussenstehender die Polizei anruft, weil auf einer Anlage andauernd Leute mit weissen Pulver herumspielen! sp:-)

Wässern darf ich vielleicht nicht eine Bahn, aber ich muss ja auch nicht einen Ball trocken machen, den ich vorher in Wasser temperiert habe.

Und schon sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt!!! :D

Böser Eisbär
11.09.2010, 00:03
@Pommes

Ich spiele schon seit 1970, Talkum war noch nie explizit verboten !! es gab mal eine Zeit (so um 1980) da lief das Mitführen von Sand- oder Talkumdöschen unter unerlaubte Hilfsmittel. Ergo - der Betreuer oder teamkollege hat einem den talkumierten Ball von außen gereicht.

Die Wirkung von Talkumresten auf der Bande wird regelmäßig überschätzt, das macht nämlich normalerweise garnix aus !! anders sieht sie Sache aus wenn man die Bande direkt einschmiert. Dies bekäme da nur mit einem feuchten Tempo runter. Das könnte man auch als unerlaubte Veränderung an der Bahn während des Turniers ahnden.

DC
Talkum geht gar nicht. Ist unsportllich , seit dem ich spiele verboten und soll es auch
bleiben. Ich weis und kann mich errinnern das einige Spieler Vorbanden an einigen Bahnen
mit Talkum behandelt haben und sich dadurch und ihrem Verein einen Vorteil verschafft haben.
Im Sand Rollen finde ich nicht so schlimm , da jeder sich den richtigen Sand aussuchen kann oder muß . Das die Regeln in der Form nicht geändert worden sind haben wohl die wenigsten
verstanden. Einfach nur richtig Lesen. Warum , nachdem ich eine Bahn gesäubert habe , diese wieder mit Sand beschmutzt war ist doch auch kein Geheimnis.
Sportliche Fairnees ist out.

Landei
13.09.2010, 10:47
@ Böser Eisbär:
Wenn der "Bärliner" schreibt, dass das Tlakumieren von Minigolfbällennicht verboten ist, dann kannst Du ihm schon glauben schenken. Dahinnter verbirgt sich nicht nur der DMV-Sportwart sondern neuerdings auch der EMF-Sportdirektor.

Das behandeln der Banden mit Talkum ist verboten. Hierdurch wurde erreicht, dass ein zu spät angespielter Ball besser bandet und daher das spielerische Defizit wieder ausglich. Selbiges gilt für das Wärmen von Bahnen (z.B. Kullerspuren).

pinkydiver
13.09.2010, 14:33
Im Sand Rollen finde ich nicht so schlimm , da jeder sich den richtigen Sand aussuchen kann oder muß . .

Was willst Du uns damit sagen ??



Das behandeln der Banden mit Talkum ist verboten. Hierdurch wurde erreicht, dass ein zu spät angespielter Ball besser bandet und daher das spielerische Defizit wieder ausglich. Selbiges gilt für das Wärmen von Bahnen (z.B. Kullerspuren).

Wenn Du die BAnden damit einsaust bandet ein Ball höchstens schlechter !!!

Flow
13.09.2010, 15:04
Das behandeln der Banden mit Talkum ist verboten. Hierdurch wurde erreicht, dass ein zu spät angespielter Ball besser bandet und daher das spielerische Defizit wieder ausglich.

Gefährliches Halbwissen....ba1:-)

ABZ
13.09.2010, 17:08
Vielleicht mehle ich auch meine Bälle, weil ich gerade kein Talkum zur Verfügung habe!? :rolleyes:


Und dann ab in die Friteuse, dann hast Du einen perfekt mehlierten, gut temperierten Ball mit knackiger Oberfläche! :D

Landei
14.09.2010, 11:43
Gefährliches Halbwissen....ba1:-)

Falschrum gedacht. Deshalb sind wir also abgestiegen... :( ;)

Ist aber eh egal, da nicht erlaubt!