Forum

Newsletter

Bitte melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
Email:
anmelden
abmelden
 

Artikelsuche

Geben Sie einen Suchbegriff ein



ebiz-consult - Die PHP Profis

Zurück   Minigolf-Welt > Minigolf - vom Volkssport zum Leistungssport > Bahnengolf-Forum

Bahnengolf-Forum 'Minigolf' ist der größte Freizeitspaß der Deutschen. Jeder hat's schon mal gespielt. Weltweit ist 'Bahnengolf' längst Leistungssport mit Welt- und Europameisterschaften. Dieses Forum ist Treffpunkt vieler Bahnengolfer aus ganz Europa. Hier können Erfahrungen ausgetauscht, über Turniere berichtet oder Tabellen, Bilder et cetera veröffentlicht werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 20.03.2022, 08:12
Benutzerbild von ReDiMa
ReDiMa ReDiMa ist offline
Freak
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.540
Standard

Zitat:
Zitat von wate Beitrag anzeigen
Einiges ist korrekt in Deinem Aufsatz (Trainerknutsche, volle Stadien), das meiste jedoch ist halt Deine persönliche Meinung. Mehr nicht. Unwissenschaftlich und ignorant, was jetzt nicht böse gemeint ist.

...........

Unsere aktuellen Infektions- und Todeszahlen sind viel zu hoch, als ignorant wegzuschauen. Die überwiegenden Pandemiebeschränkungen zum jetzigen Zeitpunkt wegfallen zu lassen, ist schizophren.
Das einzig schizophrene daran ist der Herr Klabauterbach!!!!

Wie hat er noch im Oktober 2021 so schön betont:
"Klar ist aber, dass die meisten Ungeimpften von heute bis dahin entweder geimpft, genesen oder leider verstorben sind, denn das Infektionsgeschehen mit schweren Verläufen betrifft vor allem Impfverweigerer", sagte der SPD-Politiker."

Und dann beschließt er sowas: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will offenbar die Corona-Sonderregelungen für Kassenärztinnen und -ärzte streichen lassen. Das geht aus einem Brief des Ministers an die Kassenärztliche Bundesvereinigung vom 3. März hervor, berichtet die „Bild“ einem Vorabbericht zufolge.

In dem Brief, der der Zeitung vorliegt, heißt es in der Begründung wörtlich: „Unter Berücksichtigung der stabilen Situation auf den Intensivstationen, ist aktuell eine Überlastung des Gesundheitssystems nicht mehr zu erwarten.“

Deshalb sollen Sonderzahlungen für beispielsweise extra Schutzausrüstung oder den Betrieb der Corona-Hotline auslaufen. Lauterbach weise außerdem auf deutlich mildere Verläufe bei Omikron hin, so „Bild“.

Genauso mit den Todeszahlen - es wird in den Statistiken gar nicht unterschieden, ob "mit" oder "an" Corona verstorbene gezählt werden. Also warum die Panikmache.
Tatsächlich jedoch konnte nur in 76 Prozent der Fälle Corona als Ursache für den Tod ausgemacht werden. 20 Prozent der Verstorbenen starben nicht an Corona und bei 4 Prozent war die Todesursache unbekannt.

Aber Hauptsache man läßt die Panikmache weiterleben! Da kann man ja als Pharmalobbyist noch lange einen guten Reibach dran machen!

Bei einer Überlebenschance von 99,18 % habe ich vor Corona keine Angst.

Und wenn man überlegt, das in den 2 Jahren Pandemie in meiner alten Firma nur die an Corona erkrankt sind, die doppelt und dreifach geimpft sind, ist die IMPFPFLICHT ein HOHN!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot 2022-03-20 085727.jpg (150,4 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Ab und an dreh ich mich rum - nur um zu schauen, wer mir alles am ***** vorbei geht ;-)
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 20.03.2022, 10:09
Benutzerbild von pinkydiver
pinkydiver pinkydiver ist offline
Moderator Bälle, Material
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Hessen
Beiträge: 18.430
Standard

Zitat:
Zitat von wate Beitrag anzeigen
Einiges ist korrekt in Deinem Aufsatz (Trainerknutsche, volle Stadien), das meiste jedoch ist halt Deine persönliche Meinung. Mehr nicht. Unwissenschaftlich und ignorant, was jetzt nicht böse gemeint ist.

Es ist vieles nicht zu verstehen, was die Politik, angetrieben von der unsäglichen FDP, mit der Pandemie veranstaltet. Du hast Recht, wenn Du sagst, dass es z.B. nicht zu verstehen ist, wenn Freizeitminigolfer mit 3G auf den Platz dürfen und "Minigolfsportler" nicht. Letztendlich haben die Landessportverbände zu entscheiden, wie sie mit den politischen Vorgaben umgehen.

Ich darf mal aus dem Amateur-Fußballbereich in Schleswig-Holstein plaudern: Hier ist der Fußballverband natürlich erpicht darauf, den Sportbetrieb wieder herzustellen. Bei Fußballspielen der Jugend draußen gibt es keinerlei Vorschriften. Jeder darf spielen.

Du wirst Dich jetzt hinstellen und fragen, warum das beim Minigolfsport so kompliziert ist. Bevor ich diese Frage beantworte, möchte ich die Auswirkungen der Entscheidung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes auf die Vereine und den Spielbetrieb am Beispiel meines eigenen Vereines nennen (knapp über 1000 Mitglieder, 8 Sportabteilungen, 13 Jugendfußballmannschaften ...): Es gibt keine einzige Jugendmannschaft ohne Coronafälle. Im Raum Kiel fallen zahlreiche Spiele aus, weil in Mannschaften Corona grassiert. Auch in unseren anderen Sportabteilungen ist Corona präsent. Wir haben im Moment das Glück, dass "Omikron 1" zwar hochansteckend, aber nicht so krankmachend ist wie "Delta". Mittlerweile haben wir es mit "Omikron 2" zu tun. Diese Variante ist nochmal ansteckender und wieder etwas mehr krankmachend. Im Zuge der von unserer Regierung (FDP) erwünschten bundesweiten Durchseuchung sowie natürlich auch der weltweiten Entwicklung der Pandemie ist es so sicher, wie der Kölner Dom 97 Meter hoch ist, dass weitere Varianten kommen. Wir lassen dieses Risiko mit unserer fahrlässiger werdenden Einstellung zur Pandemie zu.

Und jetzt komme ich zum Unterschied Fußball/Minigolf: Beim Fußball kommt es im Gegensatz zum Minigolf, wo eine 3er-Gruppe 45 Minuten lang mehr oder weniger eng zusammen agiert, nur zu kurzen "Begegnungen" auf dem Platz. Meiner Meinung nach ebenfalls ausreichend für eine Ansteckung, weshalb ich als Trainer eigene Regeln aufgestellt habe: In meiner Mannschaft dürfen nur Geboosterte oder Geimpfte, die eine Infektion hinter sich haben, mittrainieren und mitspielen.

Was der Gesetzgeber vorgibt, ist mir in diesem Fall völlig egal. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Unsere aktuellen Infektions- und Todeszahlen sind viel zu hoch, als ignorant wegzuschauen. Die überwiegenden Pandemiebeschränkungen zum jetzigen Zeitpunkt wegfallen zu lassen, ist schizophren.

Abschließend noch eine Bemerkung zu Deinem Plädoyer für Ungeimpfte: Ich finde es, wie Du, für dumm, tausende Zuschauer beim Hallensport zuzulassen unter 3G-Bestimmungen. Hier öffnet man die Büchse der Pandora. Das jetzt aber als Hauptsache für die Masseninfektionen hinzustellen, ist zu einfach gedacht. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich Geimpfte anstecken können. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass von Geimpften ein deutlich niedrigeres Infektionsrisiko ausgeht.

Diese ganze Diskussion könnten wir uns ersparen, wenn sich alle impfen lassen würden. Da täte sich dann auch der von Dir gescholtene Bundessportwart einfacher in seinen Entscheidungen.
Volle Zustimmung

@ReDiMa

klar erkranken viele geimpfte an Corona, weil sie so blöd sind und denken ich bin jetzt geimpft/frisch geboostert. Mir kann nix passieren. Man sollte auch mit Imnpfung genauso vorsichtig agieren. Gestzlich Vorgaben stellen dass minimum der einzuhgaltenen Maßnahmen dar, wenn man strenge Auflagen einführt ist das jederzeit möglich und absolut korrekt. Ich verstehe das geschrei hier nicht wegen 3G. jeder lder ungeimpften äßt sich bereitwillig testen wenn er irgendwo ins Restaurant oder zum Fußball geht, aber beim Minigolf schreien sie - sorry ist mir zu hoch.

Auch wenn Omikron i.A. zZt weniger schwerwiegende Verläufe haben, sollte man nicht durch Aussetzen der Maßnahmen leichtsinnig das Virus am Kacken halten. Landesverordnungen sind nur ein Anhaltspunkjt wobei ich es bedenklich finde dass jedes BL sogar jeeder Kreis oder jede Kummune da ihr eigens Süppchen kochen kann. das führt dei Pandemie bekämpfung ad absurdum. Es wird zeit das eine allemeine Impfpflicht kommt, das würde uns schon mal weit voran bringen.
__________________
Das Leben ist zu kurz, um hindurch zu rasen, wenn man nicht manchmal stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen.
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 20.03.2022, 11:15
Kokla Kokla ist offline
Freak
 
Registriert seit: 13.12.2006
Beiträge: 1.678
Standard

Zitat:
Zitat von wate Beitrag anzeigen
Einiges ist korrekt in Deinem Aufsatz (Trainerknutsche, volle Stadien), das meiste jedoch ist halt Deine persönliche Meinung. Mehr nicht. Unwissenschaftlich und ignorant, was jetzt nicht böse gemeint ist.

Es ist vieles nicht zu verstehen, was die Politik, angetrieben von der unsäglichen FDP, mit der Pandemie veranstaltet. Du hast Recht, wenn Du sagst, dass es z.B. nicht zu verstehen ist, wenn Freizeitminigolfer mit 3G auf den Platz dürfen und "Minigolfsportler" nicht. Letztendlich haben die Landessportverbände zu entscheiden, wie sie mit den politischen Vorgaben umgehen.

Ich darf mal aus dem Amateur-Fußballbereich in Schleswig-Holstein plaudern: Hier ist der Fußballverband natürlich erpicht darauf, den Sportbetrieb wieder herzustellen. Bei Fußballspielen der Jugend draußen gibt es keinerlei Vorschriften. Jeder darf spielen.

Du wirst Dich jetzt hinstellen und fragen, warum das beim Minigolfsport so kompliziert ist. Bevor ich diese Frage beantworte, möchte ich die Auswirkungen der Entscheidung des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes auf die Vereine und den Spielbetrieb am Beispiel meines eigenen Vereines nennen (knapp über 1000 Mitglieder, 8 Sportabteilungen, 13 Jugendfußballmannschaften ...): Es gibt keine einzige Jugendmannschaft ohne Coronafälle. Im Raum Kiel fallen zahlreiche Spiele aus, weil in Mannschaften Corona grassiert. Auch in unseren anderen Sportabteilungen ist Corona präsent. Wir haben im Moment das Glück, dass "Omikron 1" zwar hochansteckend, aber nicht so krankmachend ist wie "Delta". Mittlerweile haben wir es mit "Omikron 2" zu tun. Diese Variante ist nochmal ansteckender und wieder etwas mehr krankmachend. Im Zuge der von unserer Regierung (FDP) erwünschten bundesweiten Durchseuchung sowie natürlich auch der weltweiten Entwicklung der Pandemie ist es so sicher, wie der Kölner Dom 97 Meter hoch ist, dass weitere Varianten kommen. Wir lassen dieses Risiko mit unserer fahrlässiger werdenden Einstellung zur Pandemie zu.

Und jetzt komme ich zum Unterschied Fußball/Minigolf: Beim Fußball kommt es im Gegensatz zum Minigolf, wo eine 3er-Gruppe 45 Minuten lang mehr oder weniger eng zusammen agiert, nur zu kurzen "Begegnungen" auf dem Platz. Meiner Meinung nach ebenfalls ausreichend für eine Ansteckung, weshalb ich als Trainer eigene Regeln aufgestellt habe: In meiner Mannschaft dürfen nur Geboosterte oder Geimpfte, die eine Infektion hinter sich haben, mittrainieren und mitspielen.

Was der Gesetzgeber vorgibt, ist mir in diesem Fall völlig egal. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Unsere aktuellen Infektions- und Todeszahlen sind viel zu hoch, als ignorant wegzuschauen. Die überwiegenden Pandemiebeschränkungen zum jetzigen Zeitpunkt wegfallen zu lassen, ist schizophren.

Abschließend noch eine Bemerkung zu Deinem Plädoyer für Ungeimpfte: Ich finde es, wie Du, für dumm, tausende Zuschauer beim Hallensport zuzulassen unter 3G-Bestimmungen. Hier öffnet man die Büchse der Pandora. Das jetzt aber als Hauptsache für die Masseninfektionen hinzustellen, ist zu einfach gedacht. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich Geimpfte anstecken können. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass von Geimpften ein deutlich niedrigeres Infektionsrisiko ausgeht.

Diese ganze Diskussion könnten wir uns ersparen, wenn sich alle impfen lassen würden. Da täte sich dann auch der von Dir gescholtene Bundessportwart einfacher in seinen Entscheidungen.
Genauso ist es,
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 20.03.2022, 16:20
Benutzerbild von ReDiMa
ReDiMa ReDiMa ist offline
Freak
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.540
Standard

Zitat:
Zitat von pinkydiver Beitrag anzeigen
Volle Zustimmung

@ReDiMa

klar erkranken viele geimpfte an Corona, weil sie so blöd sind und denken ich bin jetzt geimpft/frisch geboostert. Mir kann nix passieren. Man sollte auch mit Imnpfung genauso vorsichtig agieren. Gestzlich.......
Ach darum erkranken so viele "Grüne-Politiker" gerade an Covid, trotz Ihrer Booster-Plöre, weil Sie sich an nichts halten, was Sie von uns verlangen?!

Ich bin auch geboostert, aber nur weil mir von Anfang an klar war, dass so eine Impflicht kommen wird. Aber da war man ja noch ein Querdenker und Schwurbler - aber dass bin ich dann gerne.
Ich hab schon immer meinen Mund aufgemacht, wenn mir was nicht passt - und das werde ich auch weiterhin so machen!

Ich hatte als ungeimpfter keine Angst vor Covid und als geboosterter auch nicht.
Da müsste ich auch Angst davor haben, vom Blitz getroffen zu werden oder auf der Straße überfahren zu werden.

Es kann ja ruhig jeder weiterhin ne Maske tragen, der davor Angst hat.

Aber bei einer Überlebenschance von fast 100% die ganze Bevölkerung in Sippenhaft zu nehmen und alles den ungeimpften in die Schuhe zu schieben ist in meinen Augen eine staatliche Diskriminierung sondergleichen!
__________________
Ab und an dreh ich mich rum - nur um zu schauen, wer mir alles am ***** vorbei geht ;-)

Geändert von ReDiMa (20.03.2022 um 16:28 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 21.03.2022, 07:05
RALF N. BALLARTIST RALF N. BALLARTIST ist offline
Student
 
Registriert seit: 26.08.2015
Beiträge: 84
Standard

Zitat:
Zitat von ReDiMa Beitrag anzeigen
Ach darum erkranken so viele "Grüne-Politiker" gerade an Covid, trotz Ihrer Booster-Plöre, weil Sie sich an nichts halten, was Sie von uns verlangen?!

Ich bin auch geboostert, aber nur weil mir von Anfang an klar war, dass so eine Impflicht kommen wird. Aber da war man ja noch ein Querdenker und Schwurbler - aber dass bin ich dann gerne.
Ich hab schon immer meinen Mund aufgemacht, wenn mir was nicht passt - und das werde ich auch weiterhin so machen!

Ich hatte als ungeimpfter keine Angst vor Covid und als geboosterter auch nicht.
Da müsste ich auch Angst davor haben, vom Blitz getroffen zu werden oder auf der Straße überfahren zu werden.

Es kann ja ruhig jeder weiterhin ne Maske tragen, der davor Angst hat.

Aber bei einer Überlebenschance von fast 100% die ganze Bevölkerung in Sippenhaft zu nehmen und alles den ungeimpften in die Schuhe zu schieben ist in meinen Augen eine staatliche Diskriminierung sondergleichen!

...deckungsgleich mit meiner Meinung.
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 21.03.2022, 08:10
RALF N. BALLARTIST RALF N. BALLARTIST ist offline
Student
 
Registriert seit: 26.08.2015
Beiträge: 84
Standard

Zitat
"Was der Gesetzgeber vorgibt, ist mir in diesem Fall völlig egal."

Das ist der Punkt, Walter, in dem sich entscheidet, ob ich mit meiner Meinung, die mir privat
zusteht, egal welchem Antrieb sie folgt, mich auf dem Boden der von mir angeführten regel-
basierten Gemeinschaft bewege (diese Regeln geben wie bereits von mir erwähnt die gewählten
Volksvertreter vor) oder ob ich meine davon abweichende Meinung über diese demokratischen
Prinzipien stelle und nur diese gelten lassen will.
Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun und auch nichts mit Begriffen wie Solidarität oder
asozialem Verhalten.

Bei allem, was unsere Regierungen in der diffusen Lage (denn es ist eben nicht so einfach und
klar, wie Du es darzustellen versuchst) falsch gemacht haben oder nicht, sollte man sich
wenigstens an die Richtschnur der gesetzlichen Vorgaben halten, ob sie einem passen oder
nicht.


Und ganz im Gegensatz zu Deiner Auffassung bin ich der Meinung, das wäre im übrigen
eine rechtliche Frage und nicht von Deiner oder meiner Meinung abhängig, daß es eben nicht der freien Verfügung eines Sportverbandes unterliegt, von einer Landesregierung in eine Verordnung gefaßte Zugangsregelungen für Sportbetrieb in eigene, nicht damit deckungsgleiche Regularien
umzuformen.
Wenn dem so wäre, könnte ein Landessportverband genausogut bei 3G-Regelung in RLP einfach
bestimmen, daß bei verbandsinternen Turnieren überhaupt keine Zugangsbeschränkungen
gemacht werden, denn dies hängt nur von den persönlichen Auffassungen der handelnden
Funktionäre ab.

Alleine die Unterscheidung, wer "dauerhaft" und wer "für 3 Monate" von der Testpflicht von 2G+
in Rheinland-Pfalz ausgenommen ist, wird m.E. für die vor Ort tätigen Funktionäre nicht möglich
sein. In den Durchführungsbestimmungen des MRP wird diese Unterscheidung nicht gemacht.
Somit werden nicht nur, wie von Dir gerne gesehen, Ungeimpfte ausgeschlossen, sondern
auch z.B. diejenigen Genesenen oder 2x Geimpften, die innerhalb der 3-Monats-Frist liegen und
dies aufgrund unzureichender Vorgaben bzw. Fähigkeiten der vor Ort Handelnden nicht klären
können.
Man sollte immer vorsichtig sein, wenn man eine Bazooka rausholt, ob man damit nicht neben
den Paria auch diejenigen trifft, die versuchen alles "richtig" zu machen.


Vielleicht muß ich mich ganz zum Schluß noch dafür entschuldigen, daß ich gestern unter 3G-
Regeln auf dem Platz trainierte, den auch von der 2G+-Regelung betroffene MRPler für ihr nächste Woche stattfindendes Turnier zum Training nutzten (wie auch hunderte Besucher, die
keiner 2G+-Regelung unterliegen).

Du kannst Dir auch mal die Frage stellen, ob die eigenen Regelungen eines Sportverbandes
auch gelten sollen, wenn wie z.B. nächste Woche der HBV in Schriesheim (Baden-Württemberg)
die Jugendrangliste ausführt...
Wenn der HBV keine Zugangsbeschränkungen macht, gilt dann für eine solche Rangliste in
BaWü kein 3G ?

Scheinbar sind Rechtsfragen nicht mehr von Belang, wenn politisch überhitzte Themen in den
Bereich der Moralität überführt wurden.

Spätestens, wenn die einrichtungsbezogene Impfpflicht an der Durchführung scheitert, wenn die
Impfpflicht für die krititsche Infrastruktur nicht kommt und in der Folge die allgemeine Impfpflicht
krachend an fehlenden Mehrheiten scheitert, dann sollten einige von ihrem hohen Roß der
"das wäre alles nicht so, wenn..." herunterkommen. Denn das sind auch nur Vermutungen aufgrund von allgemeinen Annahmen (cherrypicking Wissenschaft ist Wissenschaft für Aktivisten
und Dumme).

Wenn wider Erwarten eine allgemeine Impfpflicht, egal ob dann durchführbar oder nicht, mit
einer Mehrheit im Bundestag beschlossen wird, dann kann ich dies trotz einiger harter Bedenken
akzeptieren - ich kacke nicht auf Gesetze und Verordnungen. Das ist der Unterschied.

Da ich noch nicht einmal in eine Diskussion einsteigen wollte, lasse ich die übrigen 8000 Wörter
weg, die ich noch hinzufügen könnte.

Geändert von RALF N. BALLARTIST (21.03.2022 um 08:27 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 21.03.2022, 08:40
Benutzerbild von goligolem
goligolem goligolem ist offline
Freak
 
Registriert seit: 15.12.2006
Ort: Wesseling
Beiträge: 2.599
Standard

So im NBV gab es wohl Beschwerden über die Regelung des Sportausschuss gestern tagte er erneut und in den nächsten Tagen kommt etwas neues. Die Dokumentation der Kontrolle war irrtümlich mit kopiert worden.
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 21.03.2022, 10:03
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Mensch
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.911
Standard

Zitat:
Zitat von RALF N. BALLARTIST Beitrag anzeigen
Zitat
"Was der Gesetzgeber vorgibt, ist mir in diesem Fall völlig egal."

Das ist der Punkt, Walter, in dem sich entscheidet, ob ich mit meiner Meinung, die mir privat
zusteht, egal welchem Antrieb sie folgt, mich auf dem Boden der von mir angeführten regel-
basierten Gemeinschaft bewege (diese Regeln geben wie bereits von mir erwähnt die gewählten
Volksvertreter vor) oder ob ich meine davon abweichende Meinung über diese demokratischen
Prinzipien stelle und nur diese gelten lassen will.
Das hat nichts mit Wissenschaft zu tun und auch nichts mit Begriffen wie Solidarität oder
asozialem Verhalten.
Damit hier kein Missverständnis aufkommt: Mit meiner weiterhin vorsichtigen Einstellung missachte ich keine Gesetze, sondern schaffe im Einverständnis mit meinen Jungs und deren Erziehungsberechtigten einen für uns sicheren Bereich, unseren Sport ausüben zu können.

Dass unsere Gesetzgeber auch mal danebenliegen, hörst Du spätestens in jedem Wahlkampf. Im Falle dieser Pandemie ist das Handeln dieser Regierung fahrlässig und (wenn ich welche hätte) haaresträubend.

Mir geht der Schutz meiner Mitmenschen vor. Und dabei ist mir egal, wer aus der FDP politisch dagegenlabert.

Zitat:
Da ich noch nicht einmal in eine Diskussion einsteigen wollte, lasse ich die übrigen 8000 Wörter weg, die ich noch hinzufügen könnte.
Und insofern könntest Du wirklich noch 100000 Wörter anfügen. Sich impfen zu lassen, erübrigt jegliche weitere Diskussion. Wer sich impfen lässt, ist bei Infektion vor schweren Krankheitsverläufen weitestgehend geschützt. Die Ansteckungsgefahr durch Geimpfte ist deutlich geringer als von Ungeimpften. Auf diesem Wege kämen wir bald in eine endemische Lage. Minigolfer könnten wieder unbesorgt Minigolf spielen und müssten hier keine unnötigen Vorträge halten.
__________________
You never walk alone
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 21.03.2022, 17:52
Ramses Ramses ist offline
Pharao
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 1.480
Standard

Zitat:
Zitat von goligolem Beitrag anzeigen
So im NBV gab es wohl Beschwerden über die Regelung des Sportausschuss gestern tagte er erneut und in den nächsten Tagen kommt etwas neues. Die Dokumentation der Kontrolle war irrtümlich mit kopiert worden.

Bravo, hoffendlich fällt die 2plus regelung für den Liga Betrieb und Meisterschaften
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 22.03.2022, 08:22
RALF N. BALLARTIST RALF N. BALLARTIST ist offline
Student
 
Registriert seit: 26.08.2015
Beiträge: 84
Standard

"Damit hier kein Missverständnis aufkommt: Mit meiner weiterhin vorsichtigen Einstellung missachte ich keine Gesetze"

Zitat
"Was der Gesetzgeber vorgibt, ist mir in diesem Fall völlig egal."


Walter, das ist erschütternd.
Deine Aussage gibt keinen Anlaß zu einem Mißverständnis, sie ist KLAR, EINDEUTIG UND
UNMISSVERSTÄNDLICH ein Ausdruck der Mißachtung der Legislative.


Bleibe weiterhin bei Deiner für Dich unerschütterlichen, de facto nicht belegbaren Behauptung
daß alles vorbei wäre wenn "Alle" geimpft wären.

Konsistent sind Deine Ausführungen nicht.

Ich nehme Dir Deine Meinung nicht, auch wenn ich es sehr kritisch sehe. Aber den Punkt, an dem
sich eine Gemeinschaft trifft, den hast Du mit der Abkehr von Recht und Gesetz verlassen. An
diesem Punkt bestimmt das Gesetz und die Verordnung das gemeinsame Handeln, und nicht
Deine abweichende Meinung, egal für wie ethisch moralisch überlegen Du sie (auch trotz wachs-
weicher Datenlage) halten magst.
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

 


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.

mein-auwi.de (c) 2021 IMPRESSUM     Design & Entwicklung von ebiz-consult.de powered by Marktplatzsoftware