Forum

Newsletter

Bitte melden Sie sich bei unserem Newsletter an.
Email:
anmelden
abmelden
 

Artikelsuche

Geben Sie einen Suchbegriff ein



ebiz-consult - Die PHP Profis

Zurück   Minigolf-Welt > Minigolf - vom Volkssport zum Leistungssport > Quo Vadis, Minigolf?

Quo Vadis, Minigolf? Wie geht´s mit unserem Sport weiter? Hier ist jede Menge Platz für Visionen und Innovation. Wie kann Minigolf mit den Trendsportarten als Konkurrenz mithalten? Wie begeistere ich Jugendliche fürs Minigolfen? Was findet Ihr toll an der Verbandsarbeit, was weniger toll? Es gibt soviel Gutes - Hauptsache, man tut es. :)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.07.2017, 14:31
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.138
Standard Minigolf eine Sportart ohne Körperlichkeit....

..... meint jedenfalls die "ZEIT" in einem kleinen Nebensatz.

Hier geht's zum Artikel:
http://www.zeit.de/sport/2017-07/spo...e-podiumsgirls

Ich zitiere:

...Den meisten Sportarten – außer vielleicht dem Minigolf – wohnt eine gewisse Körperlichkeit inne, eine Vitalität und Ästhetik, die mehr oder weniger erotisch aufgeladen ist und von der es nicht mehr weit zum Sex sein kann....
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.07.2017, 16:30
Benutzerbild von allesroger
allesroger allesroger ist offline
Nostalgie-Golfer
 
Registriert seit: 29.11.2006
Beiträge: 4.546
Standard

Zitat:
Zitat von wate Beitrag anzeigen
..... meint jedenfalls die "ZEIT" in einem kleinen Nebensatz.

Hier geht's zum Artikel:
http://www.zeit.de/sport/2017-07/spo...e-podiumsgirls

Ich zitiere:

...Den meisten Sportarten – außer vielleicht dem Minigolf – wohnt eine gewisse Körperlichkeit inne, eine Vitalität und Ästhetik, die mehr oder weniger erotisch aufgeladen ist und von der es nicht mehr weit zum Sex sein kann....
Das ist der Punkt wo Minigolf z.B. mit Schach etwas gemeinsam hat. Die können sich allerdings im "einarmigen Reißen" üben. Womit sie sicher eine gewisse Männlichkeit zur Schau stellen.Habe mal gehört, daß beim 'Schach Biertrinken erlaubt ist.
__________________
wohne im ältesten Weinort Deutschlands

Geändert von allesroger (25.07.2017 um 16:03 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.07.2017, 17:04
Benutzerbild von ReDiMa
ReDiMa ReDiMa ist offline
Pantoffelheld
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.462
Standard

Zitat:
Zitat von allesroger Beitrag anzeigen
Das ist der Punkt wo Minigolf z.B. mit Schach etwas gemeinsam hat. Die können sich allerdings im "einarmigen Reißen" üben. Womit sie sicher eine gewisse Männlichkeit zur Schau stellen. Laut dem Schachspieler Grenchen ist Biertrinken da erlaubt.
Frag mal die Betreuer und Spieler der DJM von diesem Jahr, ob Minigolf keine körperliche Sportart ist.

Man muß körperlich Fit sein und den ganzen Tag die konzentration hochhalten.

Ihr beide spielt lange genug Minigolf um das auch zu wissen!
__________________
Ab und an dreh ich mich rum - nur um zu schauen, wer mir alles am ***** vorbei geht ;-)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.07.2017, 17:09
Benutzerbild von allesroger
allesroger allesroger ist offline
Nostalgie-Golfer
 
Registriert seit: 29.11.2006
Beiträge: 4.546
Standard

Zitat:
Zitat von ReDiMa Beitrag anzeigen
Frag mal die Betreuer und Spieler der DJM von diesem Jahr, ob Minigolf keine körperliche Sportart ist.

Man muß körperlich Fit sein und den ganzen Tag die konzentration hochhalten.

Ihr beide spielt lange genug Minigolf um das auch zu wissen!
Schon klar. Ist aber für die hohen Entscheider offenbar viel zu wenig.
__________________
wohne im ältesten Weinort Deutschlands
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.07.2017, 09:15
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.138
Standard

Zitat:
Zitat von ReDiMa Beitrag anzeigen
Frag mal die Betreuer und Spieler der DJM von diesem Jahr, ob Minigolf keine körperliche Sportart ist.

Man muß körperlich Fit sein und den ganzen Tag die konzentration hochhalten.

Ihr beide spielt lange genug Minigolf um das auch zu wissen!
Keine Frage, René. Es sind auch nicht die "hohen Entscheider", die das anders sehen, wie Roger geschrieben hat, sondern es ist die Presse, die das so sieht. Ich persönlich mag den Vergleich zwischen Schach und Minigolf überhaupt nicht. Würde der Schachspieler für seine 6-Stunden-Partie 10 Kilometer um den Tisch herumlaufen oder müßte in gebückter Haltung und mit gespreizten Beinen seine Züge machen, wäre das mal eine sportliche Herausforderung.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.07.2017, 09:00
Benutzerbild von Keks
Keks Keks ist offline
Pantoffelheld
 
Registriert seit: 18.12.2006
Beiträge: 3.202
Standard

Habe gerade hierzu Herrn Spiller hierzu angeschrieben. Mal sehen, ob er reagiert...
__________________
EDIT..... .....aber nur für einen Vereinskollegen!

www.vfm-bottrop.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.07.2017, 21:03
Benutzerbild von Dottore
Dottore Dottore ist offline
Systemkritiker
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Top of Herbede
Beiträge: 682
Standard

Zitat:
Zitat von ReDiMa Beitrag anzeigen
Frag mal die Betreuer und Spieler der DJM von diesem Jahr, ob Minigolf keine körperliche Sportart ist.

Man muß körperlich Fit sein und den ganzen Tag die konzentration hochhalten.

Ihr beide spielt lange genug Minigolf um das auch zu wissen!
Du hast ja recht und ich kann das auch aus eigener Erfahrung nur bestätigen.
Aber das ist ja nichts neues und poppt irgendwie immer in gewissen Abständen auf.
Ich habe diese Diskussionen schon 1989 während eines Trainerlehrgangs in der Sportschuhe Kaiserau mit Mitgliedern der deutschen Handball-!Nationalmannschaft der Herren geführt, die sich dort zeitgleich auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft vorbereiteten.
Vielleicht liegt es ja auch daran, dass 95% aller Mini-Golfer so aussehen:
Starkes Übergewicht, körperlich versehrt und größtenteils im Rentenalter
Da fällt es halt schwer den Sportler und den Sport dahinter zu erkennen.
Ich schließe mich da oben übrigens mit ein.
__________________
Der Biss eines einzigen Pferdes kann eine Hornisse töten - Klingt interessant, ist es aber nicht!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.07.2017, 07:55
Benutzerbild von wate
wate wate ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 20.11.2006
Ort: Kiel
Beiträge: 14.138
Standard

Zitat:
Zitat von Dottore Beitrag anzeigen
Du hast ja recht und ich kann das auch aus eigener Erfahrung nur bestätigen.
Aber das ist ja nichts neues und poppt irgendwie immer in gewissen Abständen auf.
Ich habe diese Diskussionen schon 1989 während eines Trainerlehrgangs in der Sportschuhe Kaiserau mit Mitgliedern der deutschen Handball-!Nationalmannschaft der Herren geführt, die sich dort zeitgleich auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft vorbereiteten.
Vielleicht liegt es ja auch daran, dass 95% aller Mini-Golfer so aussehen:
Starkes Übergewicht, körperlich versehrt und größtenteils im Rentenalter
Da fällt es halt schwer den Sportler und den Sport dahinter zu erkennen.
Ich schließe mich da oben übrigens mit ein.
95 % sind übertrieben.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.07.2017, 08:27
Der Jan Der Jan ist offline
Nasenbohrer
 
Registriert seit: 24.02.2012
Beiträge: 55
Standard

Zitat:
Zitat von Keks Beitrag anzeigen
Habe gerade hierzu Herrn Spiller hierzu angeschrieben. Mal sehen, ob er reagiert...
Da bin ich mal gespannt.
Der Artikel beschäftigt sich ja mit Sexismus im Sport und der Tatsache, dass in viele Sportarten Frauen nur als dekoratives Beiwerk fungieren (Tour de France, Formel 1,...).
Minigolf mag aus Sicht des Autors keine Körperlichkeit innezuwohnen, was wir hier begründet anzweifeln. In diesem Zusammenhang sollte man aber einmal feststellen, dass Frauen im Minigolfsport eine deutlich wichtigere Rolle spielen als in den Sportarten, in denen sie nur dekoratives Beiwerk darstellen. In den meisten Ligen spielen gemischte Mannschaften, die Ergebnisse bei den Damen in der Bundesliga oder bei deutschen und internationalen Meisterschaften liegen im absoluten Top-Bereich. Dies ist in manchen anderen Sportarten nicht der Fall.
So wählt der Autor Minigolf als optisch negatives Beispiel, gleichzeitig werden andere Sportarten wegen ihrer auf die Optik reduzierter Frauenbilder kritisiert. Das beides passt nicht zusammen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.07.2017, 10:07
Benutzerbild von Dottore
Dottore Dottore ist offline
Systemkritiker
 
Registriert seit: 21.12.2006
Ort: Top of Herbede
Beiträge: 682
Standard Gemischte Mannschaften

Sind die gemischten Mannschaften nicht der Tatsache geschuldet, dass nur so noch einige Mannschaften überhaupt zusammen zu bekommen waren?
Hier war doch nur die personelle Not die treibende Kraft und nicht der echte Wille, die wirklich spielstarken Damen mit in die Vereinsmannschaften zu integrieren.
__________________
Der Biss eines einzigen Pferdes kann eine Hornisse töten - Klingt interessant, ist es aber nicht!
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

 


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

mein-auwi.de (c) 2006 IMPRESSUM     Design & Entwicklung von ebiz-consult.de powered by ebiz-today.de